E-Bikes von Winora

Bewegung ist für den gesamten Organismus wichtig. Nicht nur für das Herz-Kreislauf-System, für den Körperbau, sondern auch für das Immunsystem. Wer sich oft und viel bewegt, wird nachweislich seltener krank. Der direkte Zusammenhang zwischen Gesundheit und Bewegung wurde bereits in vielen Studien herausgefunden. Dabei ist Mobilität und Bewegung ganz einfach. Es gibt E-Bikes, mit denen man aus eigener Kraft, aber ohne (oder mit) große Anstrengung seinen täglichen Weg zu Arbeit meistern kann.

Der E-Bike Hersteller Winora setzt sich für (mehr) Mobilität mit seinen Produkten ein, damit sie nachhaltig, sauber und sicher ist. Für den Hersteller ist das Fahrrad in seiner heutigen Form das Effizienteste aller Fortbewegungsmittel. Winora-Gründer Engelbert Wiener baute deshalb eigenhändige ersten Fahrräder für seine Töchter Martha und Thea, die sich auf zwei Rädern fortbewegen sollten. Er wollte dieses einzigartige Erlebnis und das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit seinen Töchtern und dann auch anderen ermöglichen.

Winora strebt nach Mobilitätsideen für heute und für morgen. Der E-Bike Hersteller ist der Meinung, dass Natur nicht ohne Zukunft und Bewegung nicht ohne Nachhaltigkeit stattfindet. Die Winora-Staiger GmbH hat ihren Firmensitz im fränkischen Sennfeld, wo das Unternehmen immer wieder an neuen Ideen arbeitet, die den immer wieder wechselnden Anforderungen Rechnung tragen und mit denen der Wandel tatkräftig mitgestaltet werden kann. Innovative Mobilitätsideen für heute und morgen kreieren – das Motto von Winora: „Let`s move“, das Motto der Winora Group: „Bikes for Life“.

Nachhaltigkeit

Das Winora Unternehmen reduziert langfristig seinen Energieverbrauch sowie die CO2-Emissionen in der Fertigung und auch bei den Transporten, um die Umwelt nicht mit Abfällen zu belasten. Konkretes Ziel ist, die Abfälle, einschließlich des Verpackungsmaterials von Fahrrädern, jährlich um vier Prozent zu reduzieren. Außerdem verpflichtet man sich der E-Bike Hersteller zu einer maximalen Mülltrennung. Eingesetzt werden in der gesamten E-Bike-Produktpalette Papier- und Kartonverpackungen oder Verpackungen auf Bio-Basis als Ersatz für Folien und Kunststoff.

Winora – Historie

Mehr als 100 Jahre ist es her, dass der Winora-Gründer und Radrennfahrer Engelbert Wiener im Jahr 1914 begann, Fahrräder zu bauen und den Grundstein für das Unternehmen zu legen. Von Hand fertigte er für seine Töchter die ersten Fahrräder und baute 1918 die erste Großhandlung für Fahrräder in Schweinfurt auf. 1956 übernahm der Enkel von Engelbert Wiener die Fahrradfirma, die zu dieser Zeit bereits mehr als 6.000 Fahrräder pro Jahr herstellte. 1963 kam dann das Fließbandsystem in der ersten Winora-Fahrradfabrik zum Einsatz. 1988 wurde die Firma Staiger aus Stuttgart übernommen und es wurde die Winora-Staiger GmbH gegründet. Im Jahr 1997 wurde Winora Teil der Unternehmensgruppe Derby Cycle Corporation (Cloppenburg) und die Urenkelin des Winora-Gründers, Susanne Puello, trat in die Geschäftsführung. 2001 kam es zu einem Zusammenschluss zur Winora Group und ein Jahr später wurde die Firmengruppe von der Accell Group aus den Niederlanden übernommen.

Aktuelle Modelle

Sinus iN7

Der im Rahmen integrierte Bosch PowerTube 500 Wh Akku und das durchdachte Design sind optimale Übergangsräder für aktive Biker, die gerne lange Touren machen und klassische Linien am Rad bevorzugen. Für Komfort sorgen die integrierten hydraulischen Magura, HS11 Felgenbremsen mit Rücktritt sowie eine langlebige und leichtläufige Alu- Shimano Nabenschaltung. Der Bosch Active, 250W Antrieb (40 Nm) schafft Bewegungsfreiheit und verfügt zuverlässige kraftvolle Power.

Außerdem in der Ausstattung: Ein Bosch Intuvia Multifunktionsdisplay, eine komfortable Federgabel sowie zuverlässige LED-Beleuchtung.

Sinus iN8f

Die E-Bikes der Sinus-Serie verfügen alle eine im Rahmen integrierte Batterie und ein modernes Design. Das Sinus iN8f ist mit zuverlässigen Komponenten ausgestattet: Mit einer wartungsarmen Nabenschaltung, hydraulischen Felgenbremsen sowie einem leistungsstarken Motorantrieb (Bosch Active Plus, 50 Nm) hat das E-Bike beste Voraussetzungen für längeren Radtouren. Der PowerTube 500 Wh-Akku (Bosch) ist ein ausdauernder und effizienter Energielieferant, der im Rahmendesign integriert ist.

Yucatan 12

Mit diesem Trekking E-Bike kann jeder Biker raus aus der Stadt und rauf auf die Piste. Das vielseitige Yucatan 12 ist an Sportbegeisterte und Pendler, die das Weite suchen, gerichtet. Sie können die gut dosierbaren Scheibenbremsen und 12 Gänge sowie Yamaha PW-ST- Motor (70 Nm) nutzen, der zuverlässig alle Steigungen und bergige Landschaften nimmt. Für langhaltende Touren sorgt der im Unterrohr integrierte Yamaha InTube-Akku mit 630 Wh.

Mit in der Ausstattung: Ein belastbarer und bequemer Gepäckträger.

Sinus N5f

Das Sinus N5f ist mit der neuen 5-Gang Schaltung (Nexus) von Shimano verbaut, es verfügt über robusten Reifen von Schwalbe und hat einen integrierten 625 Wh-PowerTube-Akku von der Firma Bosch.

Sinus Tria 9

Mit bis zu 25 km/h wird das Sinus Tria 9 von einem leistungsstarken Bosch Active Plus Mittelmotor unterstützt. Für sichere Stopps sorgen die gut dosierbaren, hydraulischen Scheibenbremsen und die gefederte Sattelstütze und die Federgabel von Suntour bringen den Biker sicher und bequem über Kopfsteinpflaster und holprige Untergründe. Ein anpassbarer Lenker sowie ergonomische Griffe runden das E-Bike-Paket ab.

Sinus R8f

Biker können an diesem Rad Dank des Riemenantriebs die Vorteile eines langlebigen und leisen, laufruhigen Systems, das wenig Wartung benötigt, genießen. Der im Rahmen integrierte PowerTube Akku mit 625 Wh von Bosch sorgt für lange ausgiebige Touren über festen oder unbefestigten Untergrund.

Empfehlenswerte Artikel: