E-Bikes von Fischer

Die Natur und Landschaften mit dem E-Bike erkunden - das macht Spaß und hält fit. Und wer E-Bike fährt, ist mobil, cool und gleichzeitig auch umweltbewusst. Für diese neue Art des Radfahrens gibt es vielfache Gründe. Frauen, Männer, Junge wie Alte steigen stets nach einer Probefahrt mit einem entspannten Lächeln vom Elektrorad.

Der E-Bike Hersteller Fischer ist seinem Motto „mobil unterwegs“ treu und richtet seinen Fokus seit vielen Jahren verstärkt auf Nachhaltigkeit, E-Mobilität, sowie auf digitale Service-Angebote für seine Kunden wie beispielsweise die neue kostenfreie E-Connect App. Sie beinhaltet viele Funktionen, wie beispielsweise die topografische Reichweitenanzeige, die den Bikern entspannte E-Bike-Touren gewährleistet. Die App verbindet sich mit Smartphone und E-Bike, sodass Biker verschiedenste Informationen abrufen und kostenlos auf Europas Fahrradwegen navigieren können.

Das Unternehmen Fischer hat seinen Sitz in der Pfalz, von wo es mit viel Know How und Leidenschaft Pedelecs und E-Bikes entwickelt und designed, die als nachhaltiges und umweltschonendes Fortbewegungsmittel bekannt sind. Qualität wird bei Fischer zu gediegenen Preisen geliefert, auch wenn der E-Bike Hersteller schon seit vielen Jahren verschiedenste Komponenten von bekannten Marken wie Bafang, Shimano, Brose oder Magura einsetzt. Ganz neu sind die integrierten und modernen Lenkervorbauten und Einheiten von Humpert ergotec, die für größere Stabilität sorgen.

Zwei der erfolgreichen Partner von Fischer sind die Firmen Brose und Bafang. Während Brose als weltweit viertgrößter Automobilzulieferer bekannt ist und Elektromotoren fertigt, entwickelt auch die Firma Bafang seit 2003 Teile, aber auch Komplettsysteme für Fahrzeug-Elektroantriebe (Mittelmotoren). Beide Motoren-Antriebssysteme sorgen bei den E-Bikes für ein sicheres, schnelles, geräuscharmes und harmonisches Fahrverhalten auf Biker-Touren.

Fischer – Historie

Seit rund 72 Jahren ist das Unternehmen eng mit dem Zweirad verknüpft. Im Jahr 1949 gründete Alfred Fischer die Fahrradmarke, mit der sich zum klassischen Wegbereiter und Pionier für hochwertige Fahrräder entwickelte, die im SB-Warenhaus verkauft wurden.

2010 übernahm die Technohandel Inter-Union GmbH die Markenrechte an den Fahrrädern. Das Unternehmen führt bis heute erfolgreich die Geschäfte unter dem Dach der MTS Unternehmensgruppe. Seit dem Jahr 2012 hat sich Fischer allerdings ganz dem E-Bike gewidmet, die mehrfach ausgezeichnet und prämiert wurden und im Supermarkt, Baumarkt, bei Versandhäusern und in Online Shops gekauft werden können.

Aktuelle Modelle

Das Angebot von Fischer E-Bikes reicht von den typischen Klassikern ECU 1401 bis hin zu den neuen Trekking-, City-und E-Mountainbikes mit vollintegrierten Akkus.

E-Bike Ecu 1401

Das Fischer Ecu 1401 ist ein E-Citybike mit Frontantrieb, niedrigem Einstieg und einer praktischer Rücktrittbremse. Geschaltet wird mit einer Shimano Nexus, 7-Gang Schaltung. Das Bike ist mit Kenda K935 Reifen (28 Zoll) ausgestattet, mit einer gefederten Sattelstütze und Gabel sowie mit einem ergonomisch geformten Sattel. Der dezente Frontmotor (250 Watt und 25 Nm) sorgt für bequeme Unterstützung bei den Alltagsfahrten. Der Akku (durchschnittliche Kapazität von 522 Wh) befindet sich unter dem Gepäckträger, von wo aus man ihn leicht herausziehen kann, ohne sich zu bücken. Der Lenkervorbau ist variabel einstellbar und kann sehr schnell in die passende und Position gebracht werden.

E-Mtb EM 1862.1

Das Mountainbike verfügt über einen starken Mittelmotor und lange Federwege sowie einen 557 WH Akku. Im Gelände kann das EM 1862 so schnell nichts erschüttern und es kann für ausdauernde Fahrten genutzt werden. Für aktuelle Offroader Bikes sind die voluminösen 650 B-Reifen (27,5 Zoll) typisch, denn sie übertragen die Power des Mittelmotors (Bafang 80 Nm) auf den Bodenuntergrund und schlucken Vibrationen. Für längere Geländetouren sind die downloadbaren Navigationsfunktionen und das hochwertige LCD-Display sehr praktisch.

E-Mtb Montis 5.0i

Ausgestattet mit einem kräftigen geräuscharmen Mittelmotor (Brose Drive C, 250 Watt, 50 Nm) und einem im Bike-Rahmen eingelassenen 418 Wh Akku bietet das Mountainbike eine optimale Unterstützung für natürliches Fahrverhalten. Die Hydraulik Scheibenbremsen sorgen nicht nur in rauem, unbefestigtem Gelände für einen sicheren Halt, sondern auch über Wiesen, auf Wegen und Straßen. Das neu designte, verbesserte und kompakte Bike-Display kann leicht und bequem bedient werden - ebenso wie die 10-fach-Sram-Kettenschaltung.

Viator 5.0i

Das Fischer Viator 5.0i Trekkingbike zeichnet sich durch einen vollintegrierten Akku (418 Wh) und einem kräftigen, aber leisen Mittelmotor (Brose Drive C, 250 Watt, 50 Nm) aus. Das moderne Pedelec verhilft jedem Biker zu einem natürlichen und wohligen Fahrgefühl. Für Sicherheit und auch für Fahrspaß wurde eine 10-fach Kettenschaltung von Sram integriert sowie eine gefederte Fahrradsattelstütze und eine hydraulische Scheibenbremse. Der seitlich befestigte Akku kann leicht abgenommen und wieder eingesetzt werden. Das Viator 5.0i gibt es als Herren- und Damen-Biker in zwei Farben.

Cita 3.1i City

In der Stadt vertrauen viele auf ein City Bike. Die Fischer Modelle haben alle eine aufrechte Sitzposition für eine beste Übersicht und der tiefe Einstieg sorgt – optimal nicht nur für ältere Biker - für Bequemlichkeit. Das Cita 3.1i City Modell ist eine Einstiegsvariante, die in zwei Farben angeboten wird. Es überzeugt mit einem sportlichen Mittelmotor (Silent Drive, 250 Watt, 50 Nm) und lässt sich harmonisch leicht fahren. Mit der neuen E-Connect App können jederzeit Zugriff alle wichtigen Daten abgelesen werden. Fein abgestimmte Bremsen und ein 418 Wh Akku runden die Ausstattung des Cita 3.1.i City-Bikes ab.

Empfehlenswerte Artikel: