E-Bike-Leasing: Die clevere Art der Mobilität

E-Bikes sind im Trend. Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile dieser modernen Fortbewegungsmittel. Denn E-Bikes sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch besonders praktisch und bequem. Besonders in der Stadt sind sie eine ideale Alternative zum Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch E-Bikes sind nicht billig. Eine gute Option, um den Kaufpreis zu umgehen und trotzdem ein E-Bike nutzen zu können, ist das E-Bike-Leasing. 

In diesem Artikel stellen wir Ihnen das Konzept des E-Bike-Leasings vor und zeigen Ihnen, warum es sich lohnt, ein E-Bike zu leasen.

Was ist E-Bike-Leasing?

E-Bike-Leasing ist eine spezielle Form des Leasings. Sie können ein E-Bike gegen eine monatliche Gebühr nutzen, ohne es zu kaufen. Das Leasing ist in der Regel auf eine bestimmte Laufzeit begrenzt, die meist zwischen 24 und 36 Monaten liegt. Am Ende der Laufzeit haben Sie die Möglichkeit, das E-Bike zu einem vereinbarten Restwert zu kaufen oder es zurückzugeben.

Für wen lohnt sich E-Bike-Leasing?

E-Bike-Leasing lohnt sich insbesondere für Menschen, die regelmäßig längere Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen, z.B. Pendler, die täglich zur Arbeit fahren, oder Menschen, die viel Freizeit auf dem Fahrrad verbringen. Denn ein E-Bike ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Fahrrad wesentlich schneller und komfortabler. Auch für Unternehmen kann E-Bike-Leasing eine sinnvolle Option sein, um die Mitarbeiter mobil zu halten und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Die Vorteile von E-Bike-Leasing

E-Bike-Leasing hat zahlreiche Vorteile gegenüber dem Kauf eines E-Bikes. Hier sind einige der wichtigsten:

Kostenersparnis: Sie müssen nicht den vollen Kaufpreis des E-Bikes auf einmal bezahlen, sondern nur eine monatliche Gebühr. Das kann deutlich günstiger sein als ein Kauf.

Flexibilität: Sie können das E-Bike für eine begrenzte Zeit nutzen und müssen sich danach nicht um den Wiederverkauf kümmern.

Aktuelle Technologie: Sie können immer das neueste Modell nutzen, ohne sich um den Wiederverkauf des alten Modells kümmern zu müssen.

Steuervorteile: Für Unternehmen kann E-Bike-Leasing steuerlich geltend gemacht werden und somit zu einer Kostenersparnis führen.

Umweltfreundlichkeit: E-Bikes sind umweltfreundlich und tragen zur Reduzierung von Emissionen bei.

Video: E Bike Leasing Ratgeber 2023. Arbeitgeber sparen Steuern durch Lohnumwandlung.

Wie funktioniert E-Bike-Leasing?

Der erste Schritt beim E-Bike-Leasing ist die Auswahl des E-Bikes. Hier sollten Sie darauf achten, dass das E-Bike zu Ihren Anforderungen und Bedürfnissen passt. Anschließend schließen Sie einen Leasingvertrag ab, der die Laufzeit und die monatliche Gebühr festlegt. In der Regel müssen Sie auch eine Kaution hinterlegen. 

Am Ende der Laufzeit haben Sie dann die Möglichkeit, das E-Bike zu einem vereinbarten Restwert zu kaufen oder es zurückzugeben

Ist es möglich, ein E-Bike nach dem Ende des Leasingvertrags zu kaufen?

Die Antwort auf diese Frage hängt in erster Linie vom Leasinganbieter ab. In den meisten Fällen ist es jedoch möglich, das E-Bike nach Ablauf des Leasings zum Restwert zu übernehmen. Dieser Restwert ist laut den Regelungen der Finanzbehörde bei Dienst-E-Bikes auf 40 Prozent des Anschaffungswertes festgelegt.

Wenn Sie also mit Ihrem geleasten E-Bike zufrieden sind und es gerne weiterhin nutzen möchtest, können Sie es in der Regel zu diesem Restwert erwerben. Allerdings sollten Sie beachten, dass der genaue Ablauf und die Konditionen hierfür von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein können.

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, sich ein neues E-Bike zum Leasen auszusuchen. Dies kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn Sie auf der Suche nach einem aktuellen Modell mit neuen Features oder einer höheren Reichweite sind.

Ist die Wartung beim Leasing inbegriffen?

Die Antwort auf diese Frage hängt vom jeweiligen Leasingtarif ab. Bei manchen Tarifen sind Wartung und Verschleiß inbegriffen. In diesen Fällen erfolgt die Wartung des E-Bikes in der Regel über die Werkstatt des Leasinganbieters.

Wenn die Wartung inklusive ist, müssen sich Leasingnehmer keine Sorgen darüber machen, dass sie für unvorhergesehene Reparaturkosten aufkommen müssen. Die Wartung wird von Experten durchgeführt und gewährleistet eine einwandfreie Funktionsweise des E-Bikes.

Es ist jedoch wichtig, sich im Vorfeld genau über die Bedingungen des Leasingvertrags und die inbegriffenen Leistungen zu informieren. So kann sichergestellt werden, dass man die Leistungen erhält, die man benötigt und dass keine unerwarteten Kosten auf einen zukommen.

Gibt es ein Mindestalter für das E-Bike-Leasing?

Im Allgemeinen gibt es kein festgelegtes Mindestalter für das E-Bike-Leasing. Die genauen Vorgaben können jedoch je nach Leasinganbieter unterschiedlich sein. Es ist also wichtig, sich im Vorfeld genau zu informieren, welche Bedingungen für das E-Bike-Leasing gelten.

Es gibt jedoch eine wichtige Ausnahme zu beachten: In Deutschland dürfen S-Pedelecs nur von Personen ab einem Mindestalter von 16 Jahren genutzt werden. Ein S-Pedelec ist ein E-Bike, das bis zu 45 km/h schnell fahren kann. Wenn Sie ein solches E-Bike leasen möchten, müssen Sie also das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben.

Gibt es steuerliche Vorteile, wenn ich ein E-Bike lease?

Ja, beim E-Bike-Leasing gibt es steuerliche Vorteile. Als Arbeitnehmer ist das E-Bike-Leasing steuerfrei mit einer Bemessungsgrenze von 0,25 Prozent. Auch Selbstständige profitieren vom E-Bike-Leasing und können das E-Bike privat einkommensteuerfrei nutzen. Wenn Sie mit Ihrem E-Bike zur Arbeit pendeln, können Sie als Arbeitnehmer zudem 30 Cent pro Kilometer als Entfernungspauschale in der Steuererklärung geltend machen.

Interessante Magazin-Artikel:

Pendeln per E-Bike

Pendeln per E-Bike

Kalorien verbrennen

Kalorien verbrennen

E-Bikes für Best Ager

E-Bikes für Best Ager

Fehler beim Kauf eines E-Bikes

Fehler beim Kauf eines E-Bikes

Empfehlenswerte EBikes:

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.